Kamera Test auf kameratest.org

Wer von uns kennt das nicht, wenn zu jedem Familientreffen die alten Bilderalben raus geholt und viele interessante Geschichten zu den einzelnen Bildern erzählt werden. Für jeden von uns haben diese Bilder auch sehr viel Erinnerungswert und sind mit nichts zu ersetzen, da die vergangene Zeit nicht mehr wiederholt werden kann. Aus diesem Grund, gerade in der Kindheit, halten die Eltern so viele Momente wie nur möglich von den Kindern mithilfe einer Kamera fest. Die Kamera speichert dann den Moment des Auslösens auf einem Speichermedium. Es gibt so viele verschiedene Arten von Kameras. Zu Großmutters Zeiten waren es in der Regel große Fotoapparate, die schwer zu bedienen waren und die Bilder in Schwarz weiß aufnahmen. Später kam dann Farbe mit ins Spiel. Auch die Bildqualität wurde immer besser und die Technik entwickelt sich weiter. Heute gibt es die tollen Spiegelreflexkameras und Digitalkameras, die keine Wünsche offen lassen. Spiegelreflexkameras wurden in den Anfangszeiten nur von Profi und Berufsfotografen benutzt. Sie waren in der Anfangsphase recht teuer. Spiegelreflexkameras gibt es analog aber auch digital. Je nachdem was man fotografieren möchte, kann man ein Tele-, Weitwinkel-, oder Nahobjektiv aufsetzen. Bei der Spiegelreflex-Kamera schaut man durch die Linse, das heißt, auf der Vorschau ist das Bild exakt wiedergegeben! Die Spiegelreflexkamera erfüllt hohe Ansprüche und ist sehr flexibel einsetzbar. Einfache Digitalkameras sind hervorragend geeignet, um Schnappschüsse zu machen. Jedoch haben die einfachen Digitalkameras auch oftmals eine gute Ausstattung. Die Bildqualität ist abhängig von der Pixelzahl. Sogar Handys besitzen heute schon sehr gute Digitalkameras, um mal hier und da ein Schnappschuss zu machen.